LESUNG am Mittwoch 15.1.2020 um 19.30 Uhr

 

 

Salem Khalfani, 1963 im Iran geboren, lebt seit 1986 in Deutschland.

Nach dem Studium der Literaturwissenschaft veröffentlichte er 2003 eine Studie über die „Ähnlichkeiten des Absurden” in der europäischen Literatur. Er publizierte zahlreiche literarische Artikel, Rezensionen und Kurzgeschichten in iranischer Sprache. Nach der Novelle „Das valencianische Wasser (2009) und dem Gedichtband „Nachtschwimmer“ (2010) erschien 2019 der Roman „Die ersten Tage der Welt“. Der Protagonist Hamed kehrt in sein Heimatdorf zurück, in dem ihm seine erste Liebe, die Lehrerin Leili, eine unbekannte Welt eröffnete.

Der Roman handelt von unerfüllter Liebe, erfüllendem Schreiben und dem Wesen der Zeit.

 

Veranstalter: Eine-Welt-Zentrum Wiesbaden e.V.
Veranstaltungsort: Weltladen Wiesbaden, Oranienstraße 52

 

 

freier Eintritt  -  Spenden erwünscht

 

 

 

Salem Khalfani Foto: Mehran Monshizade

Schutzumschlag_Khalfani.pdf
PDF-Dokument [5.5 MB]